Monatsmotto für den Juni

 

 

Mein Monatsmotto für den Juni heißt:

 

 

"Klarheit"

 

 

Diese Klarheit möchte ich auf alle Lebensbereiche ausweiten. Ersteinmal zählt dazu, mir klar zu werden wie ich zu bestimmten Themen stehe, was ich gerade in meinem Leben verändern möchte und wie diese Veränderung aussehen soll. Dann zählt auch die Umsetzung dazu.

Es wird also spannend.

 

Mit Klarheit meine ich zum Beispiel, eine klare Entscheidung zu treffen und dazu zu stehen. Normalerweise überlege ich immer hin und her und bin mit meiner Entscheidung dann oft gar nicht zufrieden, oder ich warte mit der Entscheidung solange, bis sie nicht mehr getroffen werden muss und sich von selbst ergibt. Inzwischen habe ich die Erfahrung gemacht, dass klare Entscheidungen sehr hilfreich sein können, gerade auch im Familienalltag mit Kindern.

 

Mit Klarheit meine ich auch den äußeren Rahmen. Wie bereits oft hier erwähnt bin ich eher der chaotische Wohn-Typ. Es wird nicht jeden Abend alles an seinen Platz geräumt, es gibt viele Dinge, die gar keinen fixen Platz haben, und die Optik ist eher turbulent. Ich wünsche mir mehr Raum, und mehr Ruhe in der Wohnung und hoffe, dass sich das dann auch auf die innere Klarheit überträgt und umgekehrt.

 

Klarheit setzt ich mir auch für meine Kommunikation als Ziel. Oft rede ich um den heißen Brei herum, spreche etwas gar nicht an oder hoffe, dass mein Gegenüber ohne Worte weiß, was ich meine. Ihr könnt euch den Erfolg bestimmt sehr klar ausmalen. Also nehme ich mir vor, einfach klar und deutlich zu sagen, was ich sagen will.

 

Es gibt sicher noch viele andere Bereiche, wo Klarheit unterstützend ist. Ich hoffe, ich kann euch am Ende des Monats dann noch einige Ergänzungen bieten. ... Ich geh dann mal üben ...

 

 


 

Der Rückblick für Mai:

 

ist sehr positiv. Ich musst für mein Monatsmotto "Inspiration" keinen extra Aufwand betreiben, da ich ohnehin ganz viele Termine geplant hatte, die mir Inspiration boten.

Es gab ganz viele verschiedene Anregungen:

  • Private Treffen, die lustig, unterhaltsam und vertraut waren.
  • Projekte, die sich weiter entwickeln. Zum Beispiel die Gesprächsrunde, über die ich in meinem letzten Beitrag ausführlich berichtet habe. Oder die Auseinandersetzung mit ätherischen Ölen, die sich zur Zeit auf den privaten Rahmen beschränkt, und auf gute Resonanz stösst.
  • Die Weiterführung des Seminars zum Thema Kommunikation, mit ganz vielen praktischen Tipps, die sich imm Alltag immer wieder bewähren.
  • Einen Ausflug über das verlängerte Wochenende, mit netten Besuchen und Unternehmungen.
  • Und ganz viele kleine Inspirationen, die sich im Alltag immer wieder bieten, nette Gespräche, schöne Landschaften, interessante Texte online und offline, ...

Der Mai war sehr vollgepackt und von Aktivität geprägt, voller neuer Inspirationen und sehr lebendig. Im Juni dürfte es etwas ruhiger werden, und die Klarheit kann in aller Ruhe Einzug halten.

 

 

 

Bei Sonja vom wertvoll-Blog findet ihr die Sammlung der Monats-Mottos.



Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Sabina (Samstag, 03 Juni 2017 19:53)

    Das klingt ja sehr umfangreich... Ich wünsche dir viel Erfolg!!

  • #2

    Sonja (Montag, 05 Juni 2017 20:55)

    Liebe Isabella,
    das sind ja ganz schön viele Bereiche, für die du dir mehr Klarheit wünschst. Ich hoffe, du kannst den Juni dafür gut nutzen!
    Die Beschäftigung mit ätherischen Ölen klingt spannend! Was genau machst du mit den Ölen bzw. deinem Wissen?
    Liebe Grüße,
    Sonja

  • #3

    Isabella (Montag, 05 Juni 2017 23:11)

    @ Sabina: Vielen Dank! Ich gebe mein Bestes.

    @ Sonja: Ich glaube, das Grundgefühl der Klarheit wirkt sich ohnehin auf alle Lebensbereiche aus. Es wird sich zeigen, ob es stimmt ;)
    Derzeit verwende ich die ätherischen Öle für den Hausgebrauch, also zur Unterstützung bei kleineren Krankheiten wie Erkältungen oder kleinen Verletzungen oder auch zur mentalen Unterstützung.
    Mein Wissen ist noch sehr ausbaufähig, daher wende ich es aktuell auch nur im privaten Bereich an. Ob sich das irgendwann einmal ändert kann ich noch nicht sagen. Im Moment finde ich die ätherischen Öle und die Beschäftigung damit einfach sehr hilfreich und möchte mich weiter damit auseinandersetzen.