Friday Fives - 27.Jänner 2017

 

Es ist wieder Freitag,

Zeit für die Friday Fives.

 

Nach einer kurzen Blogpause melde ich mich nun wieder zurück.

Die Prioritäten lagen in den letzten beiden Wochen ganz klar auf dem realen Leben und auf privaten Projekten und ich wollte alle Energien und Zeitressourcen dafür frei haben.

 

Da mir das bloggen aber sehr viel Spaß macht möchte ich mir auch dafür wieder Zeit einräumen.

Das heißt, ihr werdet in nächster Zeit wieder mehr von mir lesen können.

 

Die Friday Fives sind dafür ein perfekter Start.

 

 

* KRAFT. Im Moment sind leider drei von vier Familienmitgliedern krank, und auch ich habe diesmal den Joker gezogen ;( Aber davor gab es ein paar Tag an denen ich so richtig durchgestartet bin, meinen Schweinehund motivieren konnte und einiges erledigt habe, das mich sonst Überwindung kostet. Und ich habe gemerkt, wie die Kraft für neue Herausforderungen dadurch wächst.

 

 

* FAMILIE. Der Alltag mit Kindern ist oft fordernd. An manchen Tagen sind meine Nerven sehr dünn und ich finde es extrem anstrengend, wenn beide Kinder gleichzeit auf mich einreden, tausend Dinge zu erledigen sind und irgendwie alles zu viel wird.

Umso mehr möchte ich mir heute bewusst machen, wie schön es ist, meine Lieben zu haben. Es gibt eindeutig viel mehr schöne und leichte Augenblicke als schwere. Es gibt mit Kindern so viel Neues zu entdecken, so viel Lachen, Energie, Freude, Spaß. Ich bin dankbar für die Kinder und den Mann, und dafür, dass wir unser Leben gemeinsam leben dürfen.

 

 

 

 

 * ZEIT FÜR ERHOLUNG. Ich bin dankbar für die Möglichkeit den Kindern und mir die Zeit zu geben, die wir brauchen um wieder fit zu werden. Sowohl durch meine berufliche Situation als auch durch das Verständnis von Kiga und Schule ist es möglich und auch gewünscht, sich auszukurieren und wirklich gesund werden zu können.

 

 

* AUSZEIT. Wie bereits erwähnt habe ich mir ganz bewusst eine Auszeit von den sozialen Medien genommen, um mich auf meine privaten Projekte zu konzentrieren. Das hat sehr gut getan und entschleunigt. Und ich habe gar nicht so viel vermisst, wie ich zuvor dachte. Ich denke die Balance zwischen dem zurückziehen können, wenn es notwendig ist und dem voll da sein, wenn man sich dafür entscheidet wieder aktiver auf Social-Media zu sein ist für mich genau richtig. Jetzt macht es auch wieder sehr viel Spaß online zu sein.

 

 

* LANGSAMES UMDENKEN. Bei mir um die Ecke gibt es seit Anfang Dezember einen Bioladen. Es hat sich aber gezeigt, dass ich sehr fixiert auf mir bekannte Produkte bin, und deshalb oft in den gewohnten Geschäften eingekauft habe. Diese Woche habe ich mir Zeit genommen um ein paar Dinge im Bioladen zu besorgen und bin begeistert. Die Qualität ist um ein vielfaches höher, der Geschmack ist besser, die Haltbarkeit länger und mein Umgang mit den Lebensmitteln viel bewusster. Ich bin wohl ein Mensch der länger für Veränderungen braucht, aber der erste Schritt ist getan.

 

 

 


Welche fünf dankbaren Momente habt ihr diese Woche gesammelt?

   

 

 Alle Friday Fives findet ihr, wie immer, bei Nadine von Buntraum.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0