Monatsmotto für den Dezember


 

Sonja vom wertvoll-Blog sammelt jedes Monat die Monats-Mottos.

 

 

Für Dezember heißt mein Monatsmotto

"Miteinander".

 

Der Auslöser für mein Monatsmotto fand im Alltag statt. Ich war in der Mittagspause in einem Lebensmittelgeschäft einkaufen und vor mir gingen zwei Frauen. Eine ältere Dame, die sich beim Gehen schon schwer tat, und eine Frau im mittleren Alter. Die beiden waren mit ihrem Einkaufswagen ebenfalls auf dem Weg von der Kassa nach draußen und ich dachte über die beiden nach, während sie vor mir gingen. Meiner Einschätzung nach war die jüngere der Beiden eine fremde Betreuerin, und ich überlegt, dass das ganz oft der Fall ist. Ältere Menschen, die den Alltag nicht mehr alleine bewältigen können werden von Personen betreut, die ihnen eigentlich fremd sind, und die dafür bezahlt werden.

 

Mir ist klar, dass sich die Zeiten ändern, und es nicht mehr so wie früher üblich ist, in einer Großfamilie zu leben, dass es vielen Menschen im Berufsalltag einfach nicht möglich ist, mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen. Und ich finde die Wahlmöglichkeiten und Freiheiten der heutigen Zeit sehr positiv und wünsche mir auf keinen Fall die, von vielen als "gute alte Zeit" bezeichnete, Vergangenheit herbei, wo jeder Lebensweg aufgrund von Rollenbildern und fixen Vorstellungen schon vorgezeichnet war. Aber mir wurde bewusst, dass auch ich sehr mit meinem eigenen Alltag beschäftigt bin und mir oft wenig Zeit für Familie und Freunde nehme.

 

Ich möchte also im Dezember mehr das "Miteinander" leben, sowohl in der Arbeit, oder woimmer ich mit anderen Menschen zu tun habe als auch und vor allem in der Familie und im Freundeskreis. Ich möchte wieder mehr persönliche Kontakte pflegen, mich lieber einmal mehr melden, als einmal weniger und sehen, ob sich die Qualität der Beziehung dadurch ändert.

 

Ich nehme mir für Dezember vor, jeden so zu behandeln, wie ich behandelt werden möchte, und mir wieder bewusster zu werden, wie wertvoll alle Beziehungen sind.

 

 

Der Rückblick für November:

 

Als Monatsmotto für November habe ich mir vorgenommen, mir selbst und anderen gegenüber ehrlich zu sein und zu mir zu stehen, anstatt gewohnheitsmäßig jedem Konflikt aus dem Weg zu gehen.

Ich hatte auch gleich bei einer Freundin Gelegenheit, das zu üben, und es war einerseits ungewohnt, andererseits sehr befreiend und lebendig. Ich merke aber immer wieder, dass ich oft lieber nichts sage, anstatt meine Meinung zu teilen. Wenn ich es aber doch schaffe, ist es sehr bereichernd, da ich dann manchmal merke, dass mein Gesprächspartner ganz anders denkt, als ich angenommen habe und dadurch ein offeneres Beziehungsklima entsteht.

 

In dem Bereich gibt es noch sehr viel Potenzial nach oben, aber die ersten Schritte sind erfolgreich gesetzt, und darüber freue ich mich sehr.

 

 

Ich wünsche euch eine schöne Zeit des Miteinanders und der Gemeinschaft.

 

Ganz im Sinne dieses Mottos habe ich die Bilder dieses Mal gemeinsam mit meinen Kindern ausgesucht :)

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sonja (Sonntag, 04 Dezember 2016 20:29)

    Hallo, wie schön, dass du wieder dabei bist!
    Dein Motto finde ich sooo schön!Es ist gut, dass es keine festen Rollen und Aufteilungen mehr gibt, aber es ist schön, wenn wir uns bewusst für ein Miteinander entscheiden können, da wo es möglich und gut für uns ist.
    Ich wünsche dir einen wundervollen Dezember!
    Liebe Grüße,
    Sonja