Träume...

 

Ich liebe es ja zu sinnieren. Darum habe ich mich über die Frage von der Alltagsfeierin, Bettina via Instagram sehr gefreut und möchte diese als Anregung zum Nachdenken, sowie meine Gedanken dazu gerne mit euch teilen:

 

"Welche Träume sind euch wichtig?"

 

Mir sind Träume grundsätzlich sehr wichtig, weil ich denke, dass sie uns zeigen, was uns ausmacht, wo wir uns ganz und vollständig fühlen. Allein schon das träumen, das für mich bedeutet, einer Vision nachzuspüren bringt uns näher zu uns, macht uns in dem Moment einfach glücklich.
Träume die das schaffen sind mir per se schon deshalb wichtig. Egal, ob ich sie dann in die Realtität umsetzen kann oder nicht. Vor allem denke ich , dass Träume auch meine Realität und meinen Alltag berühren, auch wenn ich sie nicht eins zu eins umsetze.

Im Konkrenten sind mir derzeit folgende Träume wichtig:
Mein Traum vom Haus am Meer. Ich kann mir vorstellen, wie es ist dort zu sein, wie es sich anfühlt in diesem kleinen, wohligen, gemütlichen Häuschen zu sitzen und durch die großen Fenster nach draußen ans Meer zu schauen.  In meiner Vorstellung ist das eher die Ostsee oder Nordsee, mit oft stürmischem Wind und Regenwetter. Ich stelle es mir trotzdem schön vor, am Meer entlangzuspazieren. Kann mir denken, dass es schön wäre, sich dort mit Freunden zu treffen, zu reden, gemeinsam zu kochen. Ich stelle mir diesen Ort inspirierend vor, um kreativ zu sein, um sich mit der Natur und sich selbst verbunden zu fühlen. Als Rückzugsort, um aufzutanken, als Ort, der Geborgenheit vermittelt, und genauso auch offen ist für Freunde und Familie, für Austausch, für neue Ideen, die dort entstehen und wachsen dürfen, als Ort an dem man Kraft tanken kann und sich wieder auf sich selbst, und das Wichtigste besinnen kann.
Ich stelle mir dieses Haus eher klein und heimelig vor. Als einen Ort, an dem immer wieder verschiedene Menschen eine zeitlang wohnen. Nicht als "mein Haus" oder "dein Haus", sondern als "unser aller Haus".

 

Ich träume auch oft davon kreativ tätig zu sein. Zu malen, zu fotografieren, zu schreiben, neue Ideen zu entwickeln, sich auszutauschen.

Ich denke, über die Kreativiät kann man Träume mit anderen verweben.

Wenn ich zB ein Buch lese, habe ich oft das Gefühl die Träume und Visionen des Schriftstellers/der Schriftstellerin zu spüren. Ich lebe in dieser Traumwelt, die der Autor erschaffen hat und wir teilen sie dadurch. Das finde ich spannend und wunderbar, erstaunlich und traumhaft.

Und ich träume von einer Gesellschaft, in der die Gemeinschaft, das Miteinander gelebt wird. Wo jeder so sein darf, wie er ist, wo die Gegensätzlichkeiten sich gegenseitig inspirieren, für neuen Input sorgen, und wo jeder durch seine ganz persönliche Art zu leben, durch seine Sichtweise, das Leben der anderen bereichert. Wo Mitgefühl, Freundschaft, Zusammenhalt, Unterstützung gelebt wird.

Diese Träume finde ich sehr wichtig, weil sie mir Kraft geben, und Mut. Und ich hoffe auch, dass ich durch das träumen ein Stück weit zu einer besseren Welt beitragen kann, weil ich es mir vorstellen kann und es dadurch möglich wird.

 

 

 

Welche Träume sind euch wichtig?

Wollt ihr Träume in die Realität umsetzen, oder wollt ihr sie lieber

als Träume erleben?

Was bedeutet träumen für euch?

Woher kommen wohl unsere innersten Träume?
Wie schafft ihr es, eure Träume am leben zu erhalten, immer wieder zu entfachen und nicht in Vergessenheit geraten zu lassen?

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Bettina (Samstag, 24 September 2016 17:43)

    Huhu Isa,

    jetzt hab ich es zu dir geschafft und was ich hier sehe und lese gefällt mir ausgesprochen gut.

    Schöne Träume hast du und ich habe die letzte Zeit schon die Erfahrung gemacht, dass wenn ich einen Traum immer konkreter mir vorstellen kann, dass dann plötzlich von allen Eckchen und Enden, neuer, spannender Input kommt, der mich wieder ein Stückchen näher bringt.

    Ich wünsche dir noch ein tolles, sonniges Wochenende

    liebe Grüße

    Bettina

  • #2

    Isabella (Samstag, 01 Oktober 2016 00:40)

    Danke, liebe Bettina, dass du vorbeigeschaut hast. Das freut mich sehr! :)

    Ich kann deine Erfahrung nur bestätigen, mir geht es genauso. Es kommen immer wieder neue Inputs, die den nächsten Schritt in Richtung Traumrealisierung ermöglichen.

    Ganz liebe Grüße,
    Isabella