Friday Fives


Meine Friday Fives sind heute eher schon Sunday Fives ;)

Es war einfach immer viel los in letzter Zeit. Und der Blog muss dann eben hinten anstehen.

Allerdings macht mir das schreiben einfach großen Spaß und ich bin sehr froh, dass ich jetzt wieder Zeit dafür finde.

 

Dankbar bin ich für:

 

 

* Unseren THERMEN-KURZURLAUB.  Wir haben sehr kurzentschlossen letzte Woche vier Tage in der Therme Stegersbach verbracht und die Zeit dort sehr genossen. Es tut gut, einmal abseits vom Alltag und den vielen "Ich-sollte" "Ich-müsste"-Gedanken, Familienzeit zu verbringen.

 

* SPAZIERGÄNGE. Ich liebe es, vor allem abends, wenn es schon dunkel wird, eine Runde spazieren zu gehen. In Ruhe meine Gedanken und Gefühle zu sortieren und Kraft durch die Bewegung und die Natur zu tanken. Ich könnte dann ewig so dahingehen :) Und ich merke, dass es mich sehr beruhigt und erdet.

 

* VEREINBARKEIT. Jetzt in den Ferien ist ja wieder alles anders. Die Kinderbetreuung will geregelt sein, und ich bin sehr froh, dass das mit meinem Job sehr gut klappt. Ich kann Tage tauschen und mit meinen Stunden jonglieren, wie es für mich am besten passt. Das Verständnis der Kollegen und Vorgesetzten ist da. Und ich kann mir die Kinderbetreuung privat organisieren, was mir sehr entgegenkommt.

Für all das bin ich sehr dankbar.

 

 

 

* AUSZEITEN. Immer wieder bin ich dankbar für kleine Auszeiten, in denen wir als Familie etwas gemeinsam unternehmen. Heute Abend waren wir zum Beispiel bei einem Vereins-Grillfest. Zuhause war vorher Stress, Streit, Uneinigkeit und Unzufriedenheit angesagt und dort waren alle ein Herz und eine Seele, wir haben gelacht, gespielt und uns super unterhalten. Die Kinder waren zufrieden und haben sich gemeinsam toll beschäftigt und miteinander gekuschelt. Und ich habe die Zeit genossen, anstatt mir zu denken, ich sollte ja noch so viel erledigen. Manchmal bin ich einfach viel entspannter wenn ich von dem ganzen Haushaltskram einmal wegkomme.

 

* BLOG. Normalerweise sehe ich die Anzahl der Aufrufe meiner Homepage nicht, allerdings habe ich vor einigen Tagen eine e-mail von jimdo erhalten, dass meine Seite im letzten Monat 393 Mal aufgerufen wurde.

Ähem. Da bin ich irgendwie sprachlos. Ehrlich?

Ich denke, dass viele über Instagram hergefunden haben, und rechne auch nicht damit, dass fast 400 Personen meinen Blog regelmäßig lesen werden.

Aber ich freue mich sehr über jeden einzelnen, der hier vorbeischaut, reinliest und vielleicht auch öfter vorbeischaut.

Vielen Dank, ihr Lieben! Ich freue mich sehr!

 

 

 

Wie geht es euch mit den dankbaren Momenten im Alltag und im Urlaub?

Fällt es euch abseits von Stress und To-Do-Listen leichter dankbar zu sein? Oder sind die Erwartungen an die Qualitätszeit so hoch, dass sie schwer zu erreichen sind?

 

 

 

Schaut doch mal bei Nadine von Buntraum vorbei,

dort findet ihr noch mehr Friday Fives.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Esther (Mittwoch, 10 August 2016 22:22)

    Es fällt schon leichter Momente zu finden, wo man so richtig dankbar ist, wenn man im Urlaub ist. Besonders wenn man in eine so schön Gegend reist *zwinker*. Aber auch im Alltag blitzt es schon immer wieder durch, wie gut man es hat oder wieviel man doch hat, wofür man dankbar sein kann. Oft kann man sogar inDingen, wo man es nicht sofort sieht, eine gute Seite entdecken.

  • #2

    Isabella (Samstag, 13 August 2016 00:55)

    Ja, da hast du vollkommen Recht.
    Es ist nur wichtig sich daran zu erinnern, dass es soviel Schönes gibt, damit das nicht untergeht, finde ich.