Friday Fives

 

 

Meine Friday Fives der letzten Woche:

 

 

 


blog - ich bekomme immer wieder positive Rückmeldungen wegen meines blogs, das freut mich sehr.

Außerdem lese ich selber einige wenige blogs - die dafür regelmäßig - und erhalte immer wieder Inspirationen für den Alltag.

Ich bin dankbar für die Möglichkeit sowohl blogs zu lesen als auch zu schreiben und dadurch mit Menschen in Kontakt zu treten, die man persönlich nie kennengelernt hätte.

 


Rollentausch - ich bin dankbar für die Möglichkeit eines vorübergehenden Rollentausches: für die nächsten zwei Monate werde ich Vollzeit arbeiten und mein Partner wird für die Kinder da sein. Ich bin gespannt wie es uns ergehen wird und sehr optimistisch und voller Vorfreude wieder eine neue Sichtweise auf unser Familienleben dazu zu gewinnen.

 

 

klettern - ich bin dankbar für meine derzeit liebste Freizeitbeschäftigung - mit und ohne Kindern - klettern in der Halle. Ich bin immer wieder überrascht wie schnell man Fortschritte erkennt und bin froh heute den inneren Schweinehund überwunden zu haben und einen Teil des Abends in der Kletterhalle anstatt auf dem Sofa verbracht zu haben ;)

 

 

Kindermund - wenn meine Tochter mir sagt, dass sie mich lieb hat und mich im Kindergarten vermisst hat und mich dabei umarmt dann bin ich dafür SEHR dankbar <3

 

 

Gewohnheitsveränderung - wie schon erwähnt lese ich derzeit das Buch "Jeder Tag hat viele Leben" von Clemens Sedmak. Es geht darum neue Gewohnheiten zu etablieren bzw. alte los zulassen. Seit einer Woche nehme ich mir täglich ca. 20 Minuten Zeit um zu meditieren und es tut mir sehr gut. Ich bin dankbar für die Inputs im Buch und für die Umsetzung, die müheloser gelingt als ich es erwartet hätte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Friday Fives gibt es bei Nadine auf buntraum.at.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    amberlight-label (Samstag, 09 Januar 2016 13:26)

    Dein Buchtupp wird vorgemerkt ...

  • #2

    Frau Schnäselchen (Samstag, 09 Januar 2016 21:06)

    Ooooh, das Buch brauch ich auch!! Ich häng momentan so in meinem Alltag fest... Ziemlich laaaaaaaaaaangweilig das Ganze! "Hilft" das Buch aus der Komfortzone rauszupurzeln?

    LG
    Irene

  • #3

    Isabella (Samstag, 09 Januar 2016 22:35)

    Das Buch ist wirklich sehr zu empfehlen.

    Ich würde mal sagen es motiviert mit kleinen, alltagstauglichen Schritten Veränderungen einzuläuten. Ich denke ja immer ich muss gleich mein ganzes Leben umkrempeln ;) Aber mit kleinen täglich umgesetzten Veränderungen ist es viel realistischer auch dranzubleiben und auf diese Art verändert sich step-by-step nachhaltig viel mehr.

    Ich wünsch euch viel Spaß beim lesen und ein erfolgreiches umsetzen. Vielleicht mögt ihr mir ja dann erzählen wie es euch damit ergeht?

    LG Isabella