Geschenke einmal anders

Heute hat meine MBSR-Trainerin den Vorschlag gemacht, jeden Tag etwas zu schenken.
Zum Beispiel ein Lächeln, ein ehrliches Kompliment, eine Rose an eine Freundin, etc.
Ich finde die Idee super und werde sie ausprobieren. Sie meinte man beschenkt sich dadurch selbst am allermeisten.



Mir ist es gestern so ergangen. Ich wäre beim einkaufen fast mit einer anderen Frau zusammengeprallt. Ehrlicherweise muss ich auch noch erwähnen, dass ich sie nicht besonders sympathisch fand. Fragt mich nicht warum. Ich glaube sie erinnerte mich an jemanden. Es war ein klassischer Fall von unberechtigtem Vorurteil. (Im Grunde genommen sind ohnehin alle Vorurteile unberechtigt.) Sie hat sich sehr nett entschuldigt, ein paar freundliche Worte mit mir gewechselt, obwohl wir uns nicht kennen und hat mir anschließend einen schönen Tag gewünscht. Ich habe mich sehr gewundert und riesig gefreut. Auch jetzt gerade, wenn ich daran denke, freue ich mich wieder über diese nette Begegnung.


 

Für die nächsten Tage nehme ich mir vor, jeden Tag ein Geschenk zu machen und berichte euch dann darüber.

Bei euch möchte ich mich hiermit bedanken, dass ihr mir eure Zeit schenkt, wenn ihr meinen Blog lest. Merci, ihr Lieben!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sabina (Freitag, 13 November 2015 13:18)

    Und wir bedanken uns bei dir, dass du dir die Zeit nimmst einen Blog zu schreiben! Schade, dass man ältere Beiträge nicht mehr lesen kann. Oder schaff nur ich das nicht!?

  • #2

    Isabella (Freitag, 13 November 2015 22:23)

    Es macht mir großen Spaß und ich freue mich über die Rückmeldungen :)
    Also es sollten auch die älteren Beiträge lesbar sein. Ich schau mir das an und hoffe, dass es bald für alle klappt. Vielen Dank für die Info.